Die Arbeiterkammer Wien lud am 1. März 2006 zu einem intensiven Workshop-Tag unter dem Motto "Lokale Beschäftigungsstrategien als Instrument sozial verträglicher Stadtentwicklung". Als Lösungsansatz wurden dabei auch Komplementärwährungen diskutiert, die den wirtschaftlichen Spielraum jedes einzelnen erweitern und eine Form der Wertschöpfung und Wertschätzung darstellen. Das Wörgler LA21-Jugendprojekt I-MOTION, das eine Kombination aus Zeitguthaben und Gutscheinen zu einer Jugendwährung vereint, stieß dabei auf besonderes Interesse.
Mehr zur Veranstaltung lesen Sie hier...

AKWien  LokaleAgenda  Beschäftigungsstrategien