Im Waldviertel startet heuer ein Regionalentwicklungsprojekt, das komplementäre Verrechnungssysteme in eine sozial-ökologische Wirtschaftspartnerschaft auf regionaler Ebene einbinden will. Bis Juni 2006 läuft die Projektentwicklung. Am Montag, 5. April, besuchte eine Delegation aus dem Waldviertel mit Mag. Thomas Wagnsonner (links) und Mag. FH Rudolf Grandits (rechts) von der Arbeiterkammer Niederösterreich sowie Mag. Gina Brandenburg vom Waldviertler Regional Wörgl zu einem Erfahrungsaustausch mit dem Unterguggenberger Institut sowie mit dem LA21-Jugendprojekt I-MOTION, das eine Jugendkomplementärwährung verwendet. Die historische Freigeld-Ausstellung im Heimatmuseum wurde ebenso besucht wie die neuen Räumlichkeiten des Institutes im Unterguggenbergerhaus, die im April 2006 bezogen werden. Mehr dazu...

Waldviertler  Arbeiterkammer  Wirtschaftspartnerschaft