München, 6. September 2009, 11.30 Uhr - Schönwetter. Und urlaubsbedingt jede Menge Absagen auf die Einladung der DENKmal-Filmproduktionsgesellschaft zur Kinopremiere des 98minütigen Dokumentarfilmes "Der Schein trügt - eine Expedition in die Rätsel des Geldes". Dass sich der 400-Personen fassende Saal im Arri-Kino dann trotzdem bis zum letzten Platz füllte, überraschte und freute Filmemacher Claus Strigel und Co-Regisseurin Julia Furch ganz besonders. Der Crew gelingt mit dem Dokumentarfilm das Kunststück, aus der Bearbeitung des abstrakten Themas Geld gut eineinhalb Stunden "erhellende Unterhaltung" zu liefern, die es in sich hat! Zu sehen gibt´s den Aufklärungsfilm im besten Sinn des Wortes am auch im Fernsehen - am Dienstag, 15. September 2009 ab 22.35 Uhr im Bayerischen Fernsehen und am 3. Oktober 2009 zur selben Sendezeit auf 3SAT. Ab Jänner 2010 wird der Film auch in den USA gezeigt. Mehr dazu...



München  Film  TV  Dokumentation  Premiere  Arri-Kino  Denkmalfilm  Der-Schein-trügt