Die Schenkwirtschaft ist die radikale Vision eines Wirtschaftssystems, in dem das freie gebende Wirtschaften, das unser aller Leben trägt, sich vom „freien“ Markt emanzipiert und zum Leitprinzip wird. Das Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten bietet am 5. Jänner 2007 einen Vortrag und ein Seminar mit Genevieve Vaughan, die sich nicht nur mit Worten, sondern auch mit ihrem Handeln für die Schenkwirtschaft einsetzt. Die feministische Philologin, stammt aus einer begüterten texanischen Ölhändler-Familie und hat ihr Familienerbe zur Förderung von Bildungs-, Umwelt-, Frauen- und Friedensarbeit und zur Finanzierung einer Landrückgabe an den indianischen Stamm der Western Shoshones in Nevada verschenkt. Anmeldung bis 20. Dezember 2006 - Mehr dazu...

Komplementärwährung  Gesellschaft  Schenkwirtschaft  Bildung