"Das Geld im Dorf lassen" betitelt sich eine Tagung am Freitag, 8. April 2011 im Pfarrzentrum Maxglan in Salzburg, bei der es um Regiogeld und Regionalwirtschaftsinitiativen als Lösung zur System- und Wirtschaftskrise geht. Langeneggs Bürgermeister Georg Moosbrugger zählt ebenso zu den Referenten wie Tobias Plettenbacher von TIMESOZIAL. Über Regionalentwicklung im Tennengau berichtet DI Eva-Maria Habersatter-Lindner, der langjährige Raiffeisenbanker Thomas Fuchs stellt ein Nullzinsmodell als Chance für Regionalbanken vor und Veronika Spielbichler vom Unterguggenberger Institut bietet Informationen über Wörgler Initiativen. Um 19 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion "Auf dem Weg zu einer Salzburger Regionalwährung" und danach gibt´s noch ein "Moneyfest". Anmeldungen sind bis 4. April 2011 erbeten - weitere Infos zur Tagung hier...



Salzburg  Komplementärwährung  Regiogeld  Geldsystem  Regionalwährung  Tagung  Das-Geld-im-Dorf-lassen