"Small is beautiful" - die Rückkehr zum menschlichen Maß, dafür ist der aus Deutschland stammende britische Ökonom Ernst Friedrich Schumacher bekannt. 1980 gründete sich in den USA die E.F.Schumacher Society, die sich mehr als 30 Jahren für den Aufbau einer starken lokalen Wirtschaft, die Menschen in Gemeinden und im Land verbindet, einsetzt. Dazu zählt etwa die Regionalwährungsinitiative "BerkShares" in Massachusetts (Info: www.berkshares.org) sowie das New Economic Institute (Info: www.neweconomicsinstitute.org). Im November 2010 brachte die Gesellschaft anlässlich ihres 30jährigen Bestehens drei starke Stimmen für einen Wandel des Wirtschaftsystems zusammen: Gus Speth, Newa Goodwin und Stewart Wallis. Die Vorträge, gehalten in englischer Sprache, können auf vimeo als Videos abgerufen werden: 
http://vimeo.com/channels/150944  Das New Economic Institute sieht es als seine Aufgabe, systemische Lösungen für eine Reihe von aktuellen Problemen der Menschen zu entwickeln, zu erforschen und bei deren Einführung zu helfen. Es arbeitet dabei mit der New Economic Foundation in London zusammen.

Foto: E.F.Schumacher Society



USA  Komplementärwährung  Wirtschaft  Wandel  BerkShares  New  Transition  Schumacher  Foundation  Economics