Die Arbeitsgemeinschaft Regiogeld Salzburg - hier im Bild von links Dr. Anita Moser, DI Ernst Fingerl, Mag. Hermann Signitzer,  Liesi Löcker, Fritz Keller und Mag. Rudi Gruber -  lud am 8. April 2011 zur Tagung "Das Geld im Dorf lassen", die Regiogeld- und Regionalwirtschafts-Initiativen als Lösungsansätze zur System- und Wirtschaftskrise thematisierte. Rund 80 TeilnehmerInnen fanden sich im Pfarrzentrum Max Glan ein, informierten sich in Workshops und beteiligten sich an der Diskussion "Auf dem Weg zu einer Salzburger Regionalwährung". Mehr zurTagung "Das Geld im Dorf lassen" hier...



Salzburg  Komplementärwährung  Talente  Regionalentwicklung  Regiogeld  Langenegg  Tagung  Arbeitsgemeinschaft